Sonntag, 14. Januar 2018

Alex - Love Keeper von Cleo Adams

Zum Inhalt:
Der US Navy SEAL Lieutenant Alex Brown hätte niemals geglaubt, nach vierzehn Jahren seine erste große Liebe wiederzusehen. Noch dazu in Afghanistan. Seit einer Gefangenschaft schwor er sich, nie wieder dorthin zurückzukehren. Doch ein Terrorist zwingt ihn zu dieser Tat. Er hat Isabel und deren dreizehnjährigen Sohn entführt und droht, sie zu töten. Kann Alex zusammen mit seinem Team die junge Archäologin retten? Entschlossen macht er sich auf den Weg, koste es, was es wolle!

Eigener Eindruck:
Alex Brown ist bei einer archäologischen Ausgrabung beauftragt für die Sicherheit des Archäologenteams zu sorgen und lernt dort seine große Liebe Isabel kennen. Als die beiden sich voneinander trennen müssen, versprechen sie sich wieder zu sehen, doch bis dahin vergehen 14 Jahre. Alex ist mittlerweile ein US Navy Seal und wird beauftragt eine Gruppe von Archäologen aus den Fängen von Terroristen zu befreien. Unter ihnen ist Isabel und sein unbekannter Sohn Thomas...

Dieses ebook kann man kostenlos bei Thalia erwerben. Ich empfehle aber schon hier einfach die Finger davon zu lassen, wenn ihr beim Lesen nicht unbedingt schlechte Laune bekommen wollt. Ich hab schon lange nicht mehr so eine gequirlte Kacke zu lesen bekommen. Hier bekommt ihr fundierte Gründe die Finger davon zu lassen. Vorhang auf für "Alex - Love Keeper":

1. Wir haben hier Alex und Isabel die sich innerhalb von drei Wochen kennen und lieben lernen und sich dann 14 Jahre nicht wieder sehen. Da sie aber schwanger ist/war und das ja dann irgendwann kein Geheimnis mehr ist - uuuuund Alex ja mit dem Bengel des Archäologenleiters befreundet ist und immer Kontakt mit denen hatte, dann hätte er ja mindestens erfahren müssen, dass er Vater wird. Logik: durchgefallen

2. Seine Ausbildung wird beschrieben und seine Truppe: Alles natürlich übelste Draufgänger, die Seiten triefen vor Machogehabe. Sympathiepunkte: durchgefallen

3. Charaktere im Allgemeinen werden nicht wirklich beschrieben oder tauchen aus dem Nichts auf und verschwinden wieder.
Charakterdesign: durchgefallen

4. Während Alex im Krankenhaus liegt machen wir einen kurzen Abstecher in die Welt seines Kumpels Eagle... der mal schnell eine Afgahnin flach legt und sich bei ihr melden will, dann aber am nächsten Tag abreist - und sie um einen Ehrenmord bangt, weil sie ja schon mit Männern schläft und ihr Freund im Krankenhaus ihr heimlich die Pille verschreibt.
Logik: durchgefallen. 
Sympathiepunkt: durchgefallen

5. Nachdem Alex über seinen Einsatz informiert wird und ein Bild von seinem Sohn sieht, wissen auch gleich alle, dass das sein Sohn ist... na klar?! Logik: durchgefallen

6. Alex kauft sich sofort ein Haus in der Nähe von Isabel und die beiden wollen es noch einmal miteinander probieren - flux tauchen seine Freunde zum Grillen auf - blöken sich an, machen einen auf Macho und dann lernen wir plötzlich den Nachbarn kennen - einen Alkoholiker, der ein bisschen Stunk macht und sich schließlich tot fährt - woraus sich ergibt, dass die beiden die Tochter adoptieren wollen und deshalb sofort heiraten müssen...
Kotzfaktor: 100%, denn die Geschichte dreht sich immer weniger um Alex und Isabel und die Vorkommnisse sind unlogisch und einfach an den Haaren herbei gezogen.

7. Um dem ganzen noch ein Sahnehäubchen aufzusetzen scheinen alle in dem Buch auch voll einen an der Klatsche zu haben oder sind schon fast tot oder dermaßen vom Leben gebeutelt, dass man sich einfach nur fragt ob der Autor auch mal einen Müh nachgedacht hat. So ist Alex nicht mehr Zeugungsfähig und hat Geschwüre im Magen und seine kleine Adoptivtochter scheint hoch depressiv und will sich am liebsten das Leben nehmen.
Kotzfaktor: 100 % zum Zweiten

8. Getoppt wird diese grausame Geschichte durch ständige Wortwiederholungen, Rechtschreibfehler, Kommafehler, Zeitenfehler.
Kotzfaktor: 100 % zum Dritten

Ich hatte mir von der Story viel versprochen, bekommen habe ich eine Katastrophe, die man wohl hätte sofort abbrechen müssen, aber ich dachte mir ich geb der Geschichte eine Chance. Aber das Ding ist einfach eine Katastrophe. Schon einmal etwas von einem Lektor gehört? Scheinbar nicht und wenn ja, dann würde ich dem aber mal auf die Finger hauen. 

Idee: 2/5
Charaktere: 1/5
Emotionen: 0/5
Logik: 0/5
Spannung: 1/5

Gesamt: 1/5


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1039 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 124 Seiten
  • Verlag: BookRix (29. Mai 2015)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00YEQ8ZZ8
-->