Mittwoch, 10. Januar 2018

Sinabell - Zeit der Magie von Jennifer Alice Jäger

Zum Inhalt:
Es ist nicht leicht, eine von fünf Königstöchtern zu sein und kurz vor der Heiratssaison zu stehen. Statt nach Ehemännern Ausschau zu halten, streift Sinabell lieber durch die verwinkelten Gänge des Familienschlosses und verliert sich in den magischen Welten ihrer Bücher. Bis sie auf einem Ball dem jungen Prinzen Farin begegnet, der mit seinem zerzausten Haar und den Grübchen ihr Herz erobert. Doch ihr Vater entlarvt ihn als Prinz aus einem verfeindeten Königreich und wirft ihn ins Verlies. Um Farin vor dem sicheren Tod zu bewahren, muss Sinabell ihm helfen drei Aufgaben zu lösen und erkennt dabei, dass Magie nicht nur in Büchern existiert. Plötzlich findet sie sich in einer Welt aus wütenden Drachen, hinterlistigen Feen und sagenumwobenen Einhörnern wieder…

Eigener Eindruck:
Sinabell ist eine von fünf Töchtern des König Argass, welcher sein Land mit eiserner Faust regiert. Sie scheint das liebste der fünf Kinder zu sein und doch ist das Verhältnis zu ihrem Vater leicht zerrüttet. Während die anderen Schwestern versuchen durch ihre Talente hervor zustechen, ist es Sinabell, welche lieber träumt und sich in die Welt der Bücher fantasiert. Als ihr Vater beschließt, dass alle seine Töchter verheiratet werden sollen, veranstaltet er Bälle bei denen sich die Töchter einen Mann aussuchen sollen. Während die Älteste schnell einen geeigneten Anwärter findet bleibt bei den anderen ein geeigneter Kandidat aus. Das ändert sich erst, als Sinabell auf einen Unbekannten trifft, der sie sofort in seinen Bann zieht. Doch die Liebe zwischen ihr und Farin wird schon schnell auf eine harte Probe gestellt, denn König Argass entlarvt Farin als Prinzen eines verfeindeten Königreichs und lässt ihn ins Verließ werfen. Sinabell versucht ihm so gut es geht zu helfen. Da kommt es ihr gerade recht, dass eine der jüngsten Schwestern ihr ein Geheimnis gezeigt hat, denn unten in den Kerkern des Schlosses lebt ein verwunschenes Einhorn das Wünsche erfüllt. Doch je mehr Sinabell versucht Farin zu helfen, desto mehr hängt ihr eigenes Leben am seidenen Faden und plötzlich ist es Farin, der um Sinabells Leben kämpfen muss...


"Sinabell" ist eine Märchenadaption aus dem Carlsen Verlag und stammt aus der Feder von Jennifer Alice Jäger. Da das Märchen so hoch gelobt wurde habe ich es mir schließlich auch als ebook gekauft, weil ich wirklich neugierig war. Die Story begann wirklich gut. Man hat sich schnell in die Geschichte hinein gefunden und konnte sich gut mit den Figuren identifizieren. Der Storyverlauf war wirklich fesselnd und einfach magisch. Doch ab der Hälfte brach die Geschichte für mich plötzlich in sich zusammen. Es wurden Situationen und Dialoge hinein geworfen, die für mich einfach keinen Sinn ergeben haben. Und je weiter sich das Ende abzeichnete, desto weniger hatte ich Lust die Geschichte noch weiter zu verfolgen, da mir so vieles einfach an den Haaren herbei gezogen schien. Die Story konnte mich einfach nicht mehr überzeugen, was ich bei dem starken Beginn wirklich sehr schade fand. Mir hat sich oft nicht erschlossen, warum die Figuren so gehandelt haben wie sie eben handeln oder warum Dialoge stattfanden die einfach für mich ein sinnloses Nichts ergeben haben - ganz besonders schlimm fand ich es zum Ende hin als das Einhorn mit der Drachenfrau gesprochen hat und Farin noch einmal auf alle drei Wesen getroffen ist, die mit seinen Aufgaben zu tun hatten. Es war zum Schluss einfach so gekünstelt und übertrieben, dass ich sogar ein bisschen gehofft habe, dass sich vielleicht zum Ende doch noch alles irgendwie auflöst. Aber nichts... die Geschichte endete einfach. Plopp. Vorbei. Das hat mich als Leser ungemein unzufrieden zurück gelassen. Was mir auch ein bisschen aufgefallen ist war, dass die beiden Figuren zum Ende hin immer mehr in Selbstmitleid versinken, das hat sie in meinen Augen unsympathisch gemacht.


Fazit:
Die Geschichte kann man durchaus mal lesen, wenn man denn tapfer durchhält. Wer wie ich wert auf Logik und Details legt, der sollte hier besser die Finger davon lassen, denn zum Ende hin wird es einfach nur noch verwirrend und der Lesespaß wird absolut genommen.


Idee: 4/5
Charaktere: 2/5
Logik: 2/5
Spannung: 2/5
Emotionen: 2/5


Gesamt: 2/5


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2025 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 222 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 355130064X
  • Verlag: Impress (7. Januar 2016)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B018XTH2XW
-->